2018

  • Interviewstudie zur (palliativ-)medizinischen Betreuung während der Wartezeit auf eine Lungentransplantation
    Für Patienten, die an einer schweren Lungenkrankheit leiden, ist die Lungentransplantation oftmals der einzige Weg zu Heilung. Doch wie werden diese Patienten, die mit ihrer Lunge nicht mehr oder kaum selbständig atmen können, während der Wartezeit auf die ersehnte Transplantation medizinisch betreut? 

    Am Münchner Universitätsklinikum Großhadern führt Prof. Claudia Bausewein, Leiterin der Klinik für Palliativmedizin, eine großangelegte Interviewstudie mit Patienten und Angehörigen durch, die im Transplantationszentrum der Klinik für eine Lungentransplantation gelistet sind oder dort eine Lungentransplantation erhalten haben. Die Fragen betreffen das aktuelle Krankheits- und Versorgungsgeschehen sowie Merkmale, wie eine optimalen Konzeption von Unterstützungsangeboten durch die Palliativmedizin aus der Sicht des Patienten aussehen müsste (z.B.: Inhalte, Häufigkeit der Kontakte in Einzel- oder Gruppenangeboten, Dauer und Intensität der angebotenen Unterstützung). 

    Ziel der Studie, die von der Stiftung AtemWeg mitfinanziert wird, ist es, herauszufinden, wie sowohl der Betroffene als auch seine Angehörigen den eigenen Gesundheitszustand, das Krankheits- und Versorgungsgeschehen erleben, um schließlich die Unterstützungsangebote für Patienten zu optimieren und seine Lebensqualität in dieser schweren Zeit zu verbessern. Im Nachgang soll ein Patientenratgeber entstehen.
     
  • Mobile Musiktherapie in der Neuropädiatrie
    Pilotprojekt zur mobilen Musiktherapie für die Versorgung von neurologisch schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum. Gerade bei Kindern mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen entstehen oftmals lebensbedrohliche Infekte durch die geschwächte pulmonale Situation. Eine Musiktherapie wirkt sich unter anderem positiv auf den Zustand der Lunge aus. Diese Studie, durchgeführt von der renommierten Musiktherapeutin Brigitte Meier-Sprinz, beleuchtet die positiven Effekte für betroffene Kinder und Jugendliche.
     
  • Munich International Autumn School for Respiratory Medicine 2018 (26. bis 30. November)
    Auch in diesem Jahr erfahren die Teilnehmer mehr über die jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Atmungsforschung und haben die Gelegenheit, ihr erworbenes Wissen im Labor und Diskussionen anzuwenden. Die 16 promovierten Wissenschaftler und Kliniker (MD, PhD) kamen aus allen teilen der Welt. Die Munich International Autumn School ist ein wichtiges Instrument zur gezielten Nachwuchsförderung. 
  • Stiftung AtemWeg fördert Maßnahme für therapeutisches Lachen 
    Durch eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen der Stiftung AtemWeg und Dr. Eckart von Hirschhausen, Gründer der Stiftung Humor hilft heilen, erhalten Ärzte, Pfleger und Therapeuten der Asklepios Fachkliniken München-Gauting Zugang zu einem therapeutischen Werkzeug der besonderen Art – dem Humor. Ziel der Maßnahme ist es, den Patienten mit Achtsamkeit, Respekt, Mut und Wertschätzung bei seiner Genesung ganzheitlich zu begleiten.

    Dr. Eckart von Hirschhausen spendete sein Vortragshonorar als Keynote Speaker bei einer Festveranstaltung der Stiftung AtemWeg, um selbst direkt Menschen mit Lungenerkrankungen zu helfen. Die Mittel aus dieser Spende, die der Lungenfachklinik Gauting gewidmet wurde, fließen nun in Humor-Workshops für die Schulung von Mitarbeitern der Lungenklinik. Ziel dieser Aktion ist es, den Patienten auf den Stationen etwas Lebensfreude zu bringen und auch neue, außergewöhnliche Methoden zur Unterstützung des medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Auftrags der Lungenfachklinik zu nutzen. Neben der Vermittlung von theoretischem Hintergrund, Techniken und Definitionen von Humor wird in den Schulungen auf kreativ-praktischer Ebene anhand von Übungen der Lernprozess durch eigenes Erleben gestärkt.

  • MIAS 2018
    Knapp 20 junge Wissenschaftler und Mediziner aus der ganzen Welt wurden in diesem Jahr vom Organisationsteam der CPC Research School ausgewählt, um sich mit hochkarätigen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Lungenforschung auszutauschen, seltene Einblicke in klinische Arbeit zu erhalten und Vorträge bekannter Lungenforscher wie Prof. Dr. Michael O´Reilly (Department of Pediatrics and Environmental Medicine, The University of Rochester, New York), Dr. Tushar Desai (Pulmonary & Critical Care Medicine Stanford University), Dr. Souheil Y. El-Chemaly (Pulmonary & Critical Care Medicine, Brigham and Women´s Hospital , Boston) oder PD Dr. Anne Hilgendorff vom Comprehennsive Pneumology Center in München zum aktuellen Stand der Forschung zu hören.

  • 13.-14.04.2018 Munich International Lung Conference 2018
    Bereits zum fünften Mal folgten am 13. und 14.04.2018 international renommierte Lungenexperten und interessierte Konferenzbesucher der Einladung des Helmholtz Zentrums München und des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) zur Munich Lung Conference (MLC). Die Organisatoren des Instituts für Lungenbiologie (ILBD) und Comprehensive Pneumology Center (CPC) hatten für die Tagung am 13. und 14. April das Thema „Exacerbation of Chronic Lung Diseases – Mechanisms & Environment“ gewählt. Zum Abschluss der Konferenz wurde mit Unterstützung der Stiftung AtemWeg der Nachwuchs geehrt: die von der Stiftung AtemWeg gesponserten Posterpreise gingen an Kai Förster (CPC-M) und Alireza Saraji (Giessen, UGMLC).

Kontakt

Stiftung AtemWeg
Max-Lebsche-Platz 31
81377 München

Tel: 089 - 3187 2196
E-Mail: infonoSp@m@atemweg-stiftung.de 

Spendenkonto:

Stiftung AtemWeg
Münchner Bank
Kontonummer: 650 064
BLZ: 701 900 00
IBAN: DE37 7019 0000 0000 6500 64
BIC: GENODEF1M01

 

 

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.